Mit diesem verwirrende Gespräch brachte sie mich dazu endlich zu bloggen

Hallo liebe Besucher meiner Seite, und Blogkollegen,
Das ist mein erster Eintrag in MEINEM Blog , ich freu mich total und bin super gespannt, welche Kommentare, Kritik oder Wünsche ich von euch bekomme.

Jetzt will ich euch sagen, wie es dazu kam, das ich genau heute meinen Blog eröffnet habe. Ich arbeite seit heute an meiner neuen Arbeitsstelle im Kindergarten. In dem Kindergarten in dem ich jetzt arbeite habe ich bereits meine Ausbildung gemacht, und daher kannten mich die meisten Kinder noch von damals und auch die Mitarbeiter haben sich sehr gefreut, das ich wieder da bin Ich bin irgendwann Mittags mit einer Kollegin zum Busbahnhof auf der anderen Straßenseite gelaufen, weil hier immer die Hortkinder mit dem Bus kommen und dort abgeholt werden. Als wir dort angekommen waren, fing meine Kollegin einen Satz an, und das darauf folgende Gespräch war für mich so unerwartet, das ich total verwirrt war. Sie sagte: "Also Sophia, wo hast du vorher gearbeitet?" Ich:....(unwichtig) Sie:"Aha, okay, nächste Frage: Gehst du gerne auf reisen?" Ich war ein wenig naja, hatte diese Frage eben nicht erwartet und wusste auch nicht worauf sie hinaus wollte. Antwort: "Ja, schon, aber ich bin bis jetzt immer mit meinen Eltern weg gefahren, und ich muss noch schauen wie ich im August Urlaub bekomme." Und dann kamen immer mehr Fragen, wo ich mir dachte; "Wieso frägt sie mich denn so etwa?"
Irgendwann die Frage:"Wie alt bist du?"
Ich: "18."
Kollegin: "Oh mein Gott, mit 18 sollte man nicht arbeiten gehen, dafür bist du viel zu jung, hast du denn vor die nächsten 50 Jahre nur zu arbeiten? Ich glaube nicht"
Ich (sehr irritiert): "was soll ich den statt dessen machen?"
Sie: "So ich sag dir jetzt, wie du das Geld für deine Reisen verdienen kannst"
Ich°(HÄ? Em, moment mal, ich werde mich nicht prostituieren
Sie:"Du solltest dein Geld mit bloggen verdienen, ein Mädchen wie du, sollte noch nicht arbeiten, du hast so eine tolle Persönlichkeit. Du solltest reisen, mit deiner Persönlichkeit, solltest du nicht in G. (kleine Stadt) sein, du solltest nach London reisen, viel bloggen, Fotos machen, und dir einen Namen machen. Du hast doch noch so viel Potential und eine tolle Persönlichkeit"
Als erstes wusste ich nicht, ob die ´nen Clown gefrühstückt hat, oder ob sie das ernst meint. Aber sie meinte es ernst, sehr ernst.
Das was sie da sagte, klang wundervoll, es entsprach genau dem was ich wollte; reisen und mein Leben genießen.
Ich: "Ja das klingt gut, aber mein Vater möchte das ich arbeiten gehe."
Sie: "Ach was dein Vater möchte...Es ist doch dein Leben, und du möchtest nicht das Leben von deinem Vater oder von sonst jemandem Leben, sondern von dir!"

Das ist die Geschichte wie ich zum bloggen komme. Ich werde damit wahrscheinlich nicht das große Geld verdienen, was jetzt auch nicht das ist was ich mir vom bloggen erwarte, ich möchte es einfach mal zu einem Hobby machen. Und ich werde auch weiterhin arbeiten gehen
Aber diese Frau hat mich wirklich ein wenig inspiriert.
Ich habe mir schon seit längerem überlegt so etwas in der Richtung zu machen. Und nach diesem Gespräch bin ich von der Arbeit heim gefahren und hatte mir in meinen Kopf gesetzt; "Heute werde ich meinen Blog eröffnen!"

3.6.13 17:46

Letzte Einträge: Immer diese Gefühle.., Geld spielt keine Rolex & Wochenendtrip an den Bodensee, Erstmal: Meine neuen Schuhe, Bodensee Wochenende Tag 1, Freitag: Ankunft, Strandbad und schlechtes Tagesende

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


unclosed (3.6.13 18:27)

Find ich cool.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen